Mit der richtigen Fitness Fettverbrennung erreichen.

© Klaus Steves / http://www.pixelio.de

Jede zweite Frau hat einmal im Leben eine Diät versucht. Durch falsch anerzogenes Essverhalten nehmen die meisten Menschen unnötig viele Kalorien zu sich. Darum ist das Erfolgsrezept ganz einfach: Weniger Energie zuführen, als man verbraucht! Bei einer Diät wird die aufgenommene Energie reduziert und hat so eine positive Auswirkung auf den Stoffwechsel.

Ganz ohne Fett geht es aber nicht! Unser Körper verbraucht ständig Energie, welche er durch die Nahrungsaufnahme geliefert bekommt. Hier sollte man aber auf pflanzliche Fette zurückgreifen, da tierische Fette sich negativ auf den Cholesterinspiegel auswirken. Das mitgelieferte Fett wird gespalten und so als Energie wieder abgegeben. Je nachdem wie stark die Muskelaktivität ist, wird mal mehr und mal weniger Fett verbrannt.

Dies kann man gezielt durch Sport unterstützen. Beim Training verbrennt man Energie und trainiert den Muskelaufbau. Um mit Fitness Fettverbrennung zu erreichen, sollte man beachten, dass man hauptsächlich Ausdauersportarten wählt. Dazu gehören unter anderem Radfahren, Schwimmen, Aerobic, Joggen, Nordic Walken und andere. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass diese Sportart das Herz-Kreislaufsystem und das Immunsystem verbessern. Ein regelmäßiges Training ist am besten geeignet, um mit Fitness Fettverbrennung zu erzielen. Ein kontinuierliches Ausdauertraining ist kurzen, hohen Belastungen vorzuziehen, da bei starkem Muskeleinsatz (im Fitnessstudio an den Geräten mit hohen Gewichten) nur der Muskelaufbau provoziert wird und weniger Fett verstoffwechselt wird. Trainingseinheiten auf dem Laufband, Crosstrainer oder dem Ellipsentrainer sind ebenfalls zu verkörpern und geeignet. Häufig Wiederholungen an den anderen Geräten mit niedrigem Gewicht führen ebenfalls zur Fettausscheidung. Ein solches Training sollte man grundsätzlich durch einen Fachmann begleiten lassen, der einem den passenden Trainingsplan aufstellt, da ein falsches Training auch schaden kann.

Eine Ernährungsumstellung zur kalorien- und fettreduzierten Kost muss beibehalten werden, wenn man sein Gewicht auf Dauer halten will. Für eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme (1,5-2 l Wasser pro Tag) ist zu sorgen.

Bild im Post © Klaus Steves / http://www.pixelio.de

You can leave a response, or trackback from your own site.

Hinterlasse einen Kommentar