Land und Leute auf zwei Rädern entdecken – Radsport Urlaub

© yanlev - Fotolia.com

Wer sich gerne auf zwei Rädern – oder auch liebevoll genannt: dem Drahtesel – fortbewegt, der wird an dieser Form des Reisens die reine Freude haben: dem Radsport Urlaub. Aktiv durch eine Stadt oder ein Land reisen und dabei nicht an Ort und Zeit gebunden sein, zeichnet diesen Urlaub aus.

Kein Wunder also, dass der Urlaub auf dem Rad immer beliebter wird: Laut Statistik wählten alleine im letzten Jahr mehr als zwei Millionen Deutsche den Rad Urlaub – nicht selten als mehrtägigen Aufenthalt an den schönsten Stellen Deutschlands und anderswo. Tendenz steigend: Fast fünf Millionen planen für das kommende Jahr einen Radsport Urlaub.

Was also ist die Faszination an dem Urlaub auf dem Fahrrad? Radwandern ist gesund, aktiv und Kontakt fördernd. Ganz eindringlich lässt sich auf diese Weise das Urlaubsgebiet kennen lernen: Land und Leute lassen sich hautnah erleben und die schönsten Landschaften umweltgerecht entdecken.

Wer bereits Erfahrung gesammelt hat, kann ohne weiteres eigen organisierte Radreisen unternehmen. Auch wer noch keine derartigen Reisen unternommen hat, kann dieses machen, doch sollte einiges beachtet werden: Neben ausreichendem Material fürs Fahrrad, wie Luftpumpe, Schlauch, Flickzeug, geeigneter Fahrradkleidung, sollte schon Wochen im Voraus eine Unterkunft organisiert sein. Wer plant in einem Zelt zu nächtigen, der sollte sich darüber im Klaren sein, dass nicht die Komfortabilität, sondern die Nützlichkeit im Vordergrund steht – ein vier Personen Zelt ist bequem, aber unheimlich schwer. Wer in einer Unterkunft unterkommen möchte, wie in einer Jugendherberge oder einer Pension, der kann sich schon vor Reisebeginn mit in Frage kommenden Unterkünften auf der Route auseinandersetzen.

Ganz wichtig ist ausreichendes Kartenmaterial und eine ungefähre Route für den Rad Urlaub. Auch die Reiseanbieter haben den Trend erkannt: Alleine in Deutschland gibt es über 120 Radreise-Veranstalter, die eine Vielzahl an qualitativen Touren durch viele Länder anbieten. Motti-Rad-Reisen sind ebenfalls beliebt: Ob Landschafts-, Kultur- oder Gourmetreisen, vom Hobbyradler bis zum Triathleten kommt jeder auf seine Kosten. Zum Standard gehören geplante Touren mit Unterkunft, professioneller Reiseleitung, Leihrädern, Gepäcktransport und Begleitbus, in den man umsteigen kann, wenn der Sattel zu hart geworden oder man erschöpft ist.

Auch wer sowohl einen Rad Urlaub in Eigenregie als auch in einer geführten Gruppe machen möchte, findet einen passenden Anbieter. Ziele für den Radsport Urlaub können sein: die Regionen in und um Deutschland, der Süden Europas aber auch Fernziele wie der Südwesten der USA mit Halt am Grand Canyon oder Marokko und Neuseeland.

Bild im Post © yanlev – Fotolia.com

You can leave a response, or trackback from your own site.

One Response to “Land und Leute auf zwei Rädern entdecken – Radsport Urlaub”

  1. Alan sagt:

    Toller Blog, ich komme auf jeden fall regelmaessig

Hinterlasse einen Kommentar